Cookies

Cookie-Nutzung

Die Wachstumskurve beim Baby

Das Messen der Körpergröße gehört beim Kinderarzt zur Standarduntersuchung. Sie wird in der sogenannten Perzentilenkurve (Wachstumskurve) des U-Heftes notiert und hilft dem Arzt oder der Ärztin dabei, die kindliche Entwicklung zu beurteilen. Starke Abweichungen von der Norm können auf Erkrankungen oder Wachstumsstörungen hinweisen.
Besonderheiten
  • Tabellen für Mädchen und Jungen
  • Abweichungen sind normal
  • Darstellung in Perzentilen
  • Berechnung des BMI möglich
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die WHO hat unterschiedliche Wachstumskurven für Mädchen und Jungen veröffentlicht, die geringfügig voneinander abweichen. Die Darstellung erfolgt dabei jeweils in Perzentilen.
  • Abweichungen nach oben und unten sind vollkommen normal. Die wenigsten Babys entsprechen genau der Norm, d. h. dem P50-Perzentil.
  • Mithilfe der Größe und des Gewichts kannst du den BMI deines Kindes ermitteln.

Das Wachstum berechnen

Du kannst schon frühzeitig berechnen, wie groß dein Kind etwa wird. Dazu stehen dir verschiedene Rechenwege zur Verfügung:

Für Jungen

Körperendgröße des Kindes = (Körpergröße der Mutter + Körpergröße des Vaters + 13) : 2

Für Mädchen

Körperendgröße des Kindes = (Körpergröße der Mutter + Körpergröße des Vaters – 13) : 2

unter Berücksichtigung des jährlichen Wachstums:

Zukünftige Größe des Kindes = jetzige Größe + (verbleibende Wachstumsjahre * Wachstum pro Jahr)

Das sind allerdings nicht mehr als Richtwerte, da das tatsächliche Wachstum auch von anderen Faktoren als den genetischen Voraussetzungen der Eltern abhängt.

Die Wachstumskurven

Während der Schwangerschaft

Bei der Ultraschalluntersuchung gehört das Messen des Babys genauso zum Prozedere wie das Ermitteln des Kopfumfangs. Auch dieser Wert wird bis einschließlich zur U7-Untersuchung in das gelbe Heft eingetragen.

Baby im ersten Jahr

Die Wachstumskurven von Babys unterscheiden sich geringfügig voneinander. Babys, die gestillt werden, sind zunächst etwas kräftiger, im Verlauf des ersten Lebensjahres dann aber schmaler als Babys, die mit Fertignahrung gefüttert werden.

Ab dem sechsten Monat verändert sich der Wachstumsrhythmus eines Babys, der ab dann verstärkt genetischen Einflüssen unterliegt. Babys von großen und kräftigen Eltern liegen dann tendenziell eher über dem Durchschnitt. Umgekehrt sind Kinder von schmalen und kleinen Eltern häufiger kleiner als andere.

AlterJungenMädchen
0 Tage49,9 cm (47,9 bis 51,8 cm)49,1 cm (47,2 bis 51,1 cm)
1 Woche51,1 cm (49,1 bis 53,1 cm)50,3 cm (48,4 bis 52,3 cm)
2 Wochen52,3 cm (50,4 bis 54,3 cm)51,5 cm (49,5 bis 53,5 cm)
3 Wochen53,4 cm (51,4 bis 55,4 cm)52,5 cm (50,5 bis 54,5 cm)
4 Wochen54,4 cm (52,4 bis 56,4 cm)53,4 cm (51,4 bis 55,4 cm)
1 Monat54,7 cm (52,7 bis 56,7 cm)53,7 cm (51,7 bis 55,7 cm)
5 Wochen55,3 cm (53,3 bis 57,4 cm)54,2 cm (52,2 bis 56,3 cm)
6 Wochen56,2 cm (54,2 bis 58,3 cm)55,1 cm (53,0 bis 57,1 cm)
7 Wochen57,1 cm (55,0 bis 59,1 cm)55,8 cm (53,8 bis 57,9 cm)
8 Wochen57,9 cm (55,8 bis 60,0 cm)56,6 cm (54,5 bis 58,7 cm)
2 Monate58,4 cm (56,4 bis 60,5 cm)57,1 cm (55,0 bis 59,2 cm)
9 Wochen58,7 cm (56,6 bis 60,7 cm)57,3 cm (55,2 bis 59,4 cm)
10 Wochen59,4 cm (57,3 bis 61,5 cm)57,9 cm (55,8 bis 60,1 cm)
11 Wochen60,1 cm (58,0 bis 62,2 cm)58,6 cm (56,4 bis 60,7 cm)
12 Wochen60,8 cm (58,7 bis 62,9 cm)59,2 cm (57,0 bis 61,4 cm)
3 Monate61,4 cm (59,3 bis 63,5 cm)59,8 cm (57,6 bis 62,0 cm)
4 Monate63,9 cm (61,7 bis 66,0 cm)62,1 cm (59,8 bis 64,3 cm)
5 Monate65,9 cm (63,7 bis 68,1 cm)64,0 cm (61,7 bis 66,3 cm)
6 Monate67,6 cm (65,4 bis 69,8 cm)65,7 cm (63,4 bis 68,1 cm)
7 Monate69,2 cm (66,9 bis 71,4 cm)67,3 cm (64,9 bis 69,7 cm)
8 Monate70,6 cm (68,3 bis 72,9 cm)68,7 cm (66,3 bis 71,2 cm)
9 Monate72,0 cm (69,6 bis 74,3 cm)70,1 cm (67,6 bis 72,6 cm)
10 Monate73,3 cm (70,9 bis 75,6 cm)71,5 cm (68,9 bis 74,0 cm)
11 Monate74,5 cm (72,1 bis 77,0 cm)72,8 cm (70,2 bis 75,4 cm)
12 Monate75,7 cm (73,3 bis 78,2 cm)74,0 cm (71,3 bis 76,7 cm)

Die Wachstumskurve bei Jungen und Mädchen

Mädchen und Jungen wachsen nicht gleich. Die WHO unterscheidet in ihrer Größentabelle daher nach Geschlechtern. Daneben gibt die Tabelle verschiedene Perzentile an. P3 bedeutet z. B., dass nur 3 Prozent der Personen kleiner als die angegebene Größe sind. Gleichzeitig sind 97 Prozent größer. Bei P50 sind genau die Hälfte der Menschen in der jeweiligen Altersstufe kleiner und größer. P97 sagt aus, dass 97 Prozent kleiner und nur 3 Prozent größer sind.

Mädchen

AlterP3P15P50P85P97
0 M.45,647,249,151,152,7
1 M.5051,753,755,757,4
2 M.53,25557,159,260,9
3 M.55,857,659,86263,8
4 M.5859,862,164,366,2
5 M.59,961,76466,368,2
6 M.61,563,465,768,170
7 M.62,964,967,369,771,6
8 M.64,366,368,771,273,2
9 M.65,667,670,172,674,7
10 M.66,868,971,57476,1
11 M.6870,272,875,477,5
12 M.69,271,37476,778,9
24 M.80,383,186,489,892,5
36 M.87,991,195,199102,2
48 M.94,698,3102,7107,2110,8
60 M.100,5104,5109,4114,4118,4

Jungs

AlterP3P15P50P85P97
0 M.46,347,949,951,853,4
1 M.51,152,754,756,758,4
2 M.54,756,458,460,562,2
3 M.57,659,361,463,565,3
4 M.6061,763,96667,8
5 M.61,963,765,968,169,9
6 M.63,665,467,669,871,6
7 M.65,166,969,271,473,2
8 M.66,568,370,672,974,7
9 M.67,769,67274,376,2
10 M.6970,973,375,677,6
11 M.70,272,174,57778,9
12 M.71,373,375,778,280,2
24 M.81,483,987,190,392,9
36 M.89,192,296,199,9103,1
48 M.95,499103,3107,7111,2
60 M.101,2105,2110114,8118,7

Abweichungen

Kaum ein Kind ist genauso groß wie das P50-Perzentil. Abweichungen sind vollkommen normal und stellen keinen Grund zur Sorge dar. Alle Größen innerhalb der P15- und P85-Perzentile werden von der WHO als mittlere Abweichung im gelben Bereich bezeichnet. Kritisch wird es hingegen im roten Bereich unterhalb des P3 und oberhalb des P97-Perzentils. Hier wird der Kinderarzt oder die Kinderärztin vermutlich noch einmal genauer hinschauen, ob eine Wachstumsstörung vorliegt oder eine andere Erkrankung die Ursache sein könnte.

Umgekehrt deutet nicht jede Abweichung auf eine ernstzunehmende Erkrankung hin. Gerade Babys wachsen in Schüben, sodass die Altersangaben und die Größe eventuell für eine begrenzte Zeit nicht zusammenpassen.

Letztlich ist meist auch weniger die Größe selbst entscheidend, sondern die Geschwindigkeit, mit der sich die Werte verändern.

Einflussfaktoren auf den Wachstum

Nicht nur die genetischen Voraussetzungen entscheiden über das Wachstum. Weitere Faktoren, die das Wachstum bereits in der Schwangerschaft beeinflussen, sind:

  • eine gesunde Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft, d. h. auch Verzicht auf Drogen und Alkohol
  • ausreichende Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien
  • Bewegung fördert das Wachstum und beugt vorzeitigem Übergewicht vor
  • ausreichend Schlaf, da nachts das körpereigene Wachstumshormon ausgeschüttet wird

Weiterführende Links

Eine grafische Darstellung der Wachstumskurven von Jungen und Mädchen zwischen 0 und 7 Jahren sowie von Babys bis 2 Jahren findest du z. B. hier: https://www.pampers.de/neugeborenes/entwicklung/artikel/wachstum-und-entwicklung-des-babys-festhalten

Die Wachstumskurve flacht mit zunehmendem Alter ab. Das kannst du in dieser Grafik erkennen: https://www.uk-essen.de/fileadmin/Kinderklinik/Downloads/Perzentilenkurve_Jungen.pdf

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben